Gemeinsame Agrarpolitik der EU – Was hat die Landwirtschaft und die Bevölkerung im Werra-Meißner Kreis zu erwarten?

Deutschland bekommt jährlich 6,2 Milliarden Euro aus dem europäischen Agrarhaushalt. Auch die Bäuerinnen und Bauern im Werra-Meißner-Kreis erhalten Zuwendungen im Rahmen von verschiedenen Programmen. Doch wie wird sich die Agrarpolitik und deren Finanzierung künftig gestalten? Welche Auswirkungen auf Landwirte und auf die Bewohner im Werra-Meißner Kreis sind zu erwarten? Auch darüber wird bei der kommenden Europawahl entschieden.

Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion Die Grünen/EFA im Europaparlament wird in einer Veranstaltung von den aktuellen Entwicklungen auf EU-Ebene berichten und mit den Besucherinnen und Besucher darüber diskutieren. Auf dem Podium werden neben Martin Häusling Vertreterinnen und Vertreter des Bauernverbands Werra-Meißner und der Biolandgruppe Werra-Meißner teilnehmen. Moderiert wird die Veranstaltung von Hans-Jürgen Müller, Mitglied des Hessischen Landtages, Fraktion Bündis90/Die Grünen. Die Veranstaltung wird durchgeführt von dem Kreisverband Bündnis 90/die Grünen in Kooperation mit dem Regionalbüro von Hans-Jürgen Müller in Witzenhausen im Rahmen der Wahl des Europaparlaments am 26. Mai 2019.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr am 6. Mai in Frankerhausen, Kneipe ÖX.

Titel der Veranstaltung: Gemeinsame Agrarpolitik der EU – Was hat die Landwirtschaft und die Bevölkerung im Werra-Meißner Kreis zu erwarten?